Die Pfahlgründung

In der letzten Woche wurde die Pfahlgründung gemacht. 26 Mikropfähle wurden jeweils rund 8,5m tief im Boden versenkt. Da unser Baugrund dank der gut 3m dicken und bis in 6m Tiefe reichenden Torfschicht nicht tragfähig ist war das dringend nötig.

Die Voraussetzungen dafür, dass die Pfahlgründung starten konnte waren:

  • Bauwasser (wir haben das Standrohr bei den Wasserbetrieben abgeholt)
  • Baustrom (den hat unser Elektriker angeschlossen)
  • die Erdarbeiten sind abgeschlossen
  • das Dixi steht
  • der Prüfstatiker hat das Ganze abgesegnet

Wir haben uns um alles was auf unserer to-do Liste stand gekümmert und es konnte ohne Verzögerungen gestartet werden.

Im ersten Schritt wurde, mit freiwilliger Hilfe des Bauherren, abgesteckt wo die Pfähle hin müssen.

DSC_0055

Dann wurden Dienstag Nachmittag im Dauerregen die Bohrer aufgestellt und der Spezialzement wurde geliefert. Danke an die lieben Nachbarn von nebenan für dieses Foto:

Foto

Abends sind wir dann auch noch gucken gefahren wie der Stand der Dinge ist:

DSC_0183

Von Mittwoch bis Freitag wurde dann gebohrt was das Zeug hält. Ein Loch kann bis zu 2 Stunden dauern. Es wird gebohrt, der Sand-Torf Mix muss zur Seite geschippt werden. Anschließend wird das Loch mit Zement gefüllt und die Metallbewährung darin versenkt.

DSC_0208

Die Bohrer werden Stück für Stück verlängert, bis sie tief genug gebohrt haben und sich nicht mehr durch den Torf sondern in den Sand graben.

DSC_0324

Und so wurde am Freitag die Pfahlgründung erfolgreich von der Firma Dietrichs abgeschlossen!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anti-Spam Quiz: